Schlitzer Hobbyliga-Mannschaft ist Osthessen Meister

Ende November stand für die Badminton Abteilung der TSG Schlitz das wohl wichtigste Spiel der diesjährigen Rückrunde an. In der drei Felder Halle empfingen die Hobbyligisten ihren Endgegner für die Saison: Die Badminton Abteilung der SG Wehrda Schenklengsfeld.

Diesmal war der Punktestand der einzelnen Partien zweitrangig, vielmehr ging es um Sieg oder Niederlage. Denn für die Sportlerinnen und Sportler der TSG stand einiges auf dem Spiel. Sie wussten, sollten sie dieses Match gewinnen, würden sie sich den Meistertitel holen.
Nachdem Trainer Claus Friske das traditionelle Foto beider Mannschaften geschossen hatte, konnten die Spiele beginnen.

Die Doppelpaarungen der Herren zeigten konstant souveräne Leistungen und konnten trotz starker gegnerischer Mannschaft die Partien nach nur zwei Spielsätzen für sich entscheiden.

Auch im Herreneinzel bewies Nadeem Baig Talent und Zielstrebigkeit, sodass er mit einem Punktevorsprung von 21 zu 13 und 21 zu 14 beide Sätze gewann. Dank kooperativer Gegenspieler ersetzten die Mannschaften das Dameneinzel durch eine zweite Mixed-Partie, vertreten durch Eva Renneke und Michael Schellhass, der kurzfristig einspringen und dem Team zu weiteren entscheidenden Punkten verhelfen konnte.


Schlussendlich beendeten die Schlitzer Hobbyligisten das Spiel mit einem Endpunktestand von sechs zu zwei und gingen somit als Osthessenmeister hervor.


Die Mannschaft freut sich bereits auf die nächste Saison und hofft, ihren Titel in spannenden Spielen verteidigen zu dürfen. Als Jahresabschluss ist für Dezember das alljährliche Nicholausturnier geplant, bei dem die gesamte Badminton Abteilung der TSG per Losverfahren in kleinen Partien gegeneinander antritt, der Spaß und Teamgedanke jedoch im Vordergrund steht. Anschließend wird sich die Mannschaft bei leckeren Getränken und selbstgebackenen Keksen zusammensetzen und Ehrungen für die Spieler, die am häufigsten im Training anwesend waren, aussprechen.